inselblick.co.uk

Eindrücke und mehr von der anderen Seite des Ärmelkanals

Monday, May 08, 2006

Marathonwochenende

... und das im doppelten Sinne. Am Freitag ging es nach Kölle zum Rolfi und quasi direkt los, da Germanwings mal wieder Verspätung hatte. Zunächst kurz ins Lux und dann mit noch zwei lecker Mädjes weiter in die Stadt, genauer ins "Clip Cologne". Dort gab es einen im Verlauf des Abends immer stärker werdenden Caipi für schlanke 3 Öro. Irgendwann nach 4 dann zum lokelen Mäces, um dann pünktlich zum Sonnenaufgang gut zufrieden ins "Bett" ( ;o) Ralf ) zu gehen.

Samstag dann Probelaufen am Kölner Rhein bevor es dann Abends ins Lux (3x dürft ihr raten, wer der gutausehnde Kellner ist) ging und der Abend dann irgendwann nachts für mich endete. Sonntagmorgens dann um 6:15 (!) aufstehen, um mit der S-Bahn zum Kölner HBF, mit dem Zug nach D-dorf, mit der U-Bahn zum Start zu fahren. Dort dann schnell die Startnummer geholt, dann zum Ziel, Tasche abgeben und wieder zurück zum Start. Und dann gings auch schon los - ich war leider ein wenig 'spät' dran und hätte schon fast den Start (um 8:50 Uhr!) verpaßt. Drum stand ich leider etwas weiter hinten bei den nicht ganz so schnellen Leuten und da war eine Steigerung der Zeit von Berlin letztes Jahr eigentlich schon ausgeschlossen.

Der Kurs an sich ist recht verwinkelt und es war ziemlich windig an dem Tag. Nichts desto Trotz bin ich in Anbetracht der Umstände mit dem Rennen ganz zufrieden gewesen, denn ich bin so gerade eben noch unter 1:40 gewesen und zwar mit einer Nettozeit von exakt 1:39:59 h. In meiner Altersklasse war ich somit 23.! Was vielmehr zeigt, dass Skaten ein Sport für die Ü30 und mehr Generation ist, wo man sich nochmal beweisen muss, es aber zum laufen nicht reicht. Obwohl bei den Läufern ist das ähnlich - mein ich zumindest.

Nach einem sehr netten Sonntagnachmittag an Düsseldorfs Rheinterrassen ging es dann später Nachmittags zum Sonntagabendspiel vom
SCP gegen die Fortunen. Im Abstiegskampf wird einfach jeder Supporter benötigt und wie man am Ergebnis sehen kann, hat es sich anscheinend gelohnt! "Glück auf!" Preussen!

4 Comments:

  • At 3:35 pm GMT+2, Anonymous Anonymous said…

    Greets to the webmaster of this wonderful site! Keep up the good work. Thanks.
    »

     
  • At 9:28 am GMT+2, Anonymous Karsten said…

    Anonym und offensichtlich ein Deutscher, denn "Greets", oder "Greetings" sagt hier kein Mensch. Also, wer versteckt sich denn hinter dem Synonym Anonym?

     
  • At 9:29 am GMT+2, Anonymous Karsten said…

    Nichts desto Trotz: Danke für die Blumen!

     
  • At 5:32 am GMT+2, Anonymous Anonymous said…

    Very pretty site! Keep working. thnx!
    »

     

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home