inselblick.co.uk

Eindrücke und mehr von der anderen Seite des Ärmelkanals

Monday, September 25, 2006

Berlin Skate Marathon 2006

Auch dieses Jahr bin ich mal wieder nach Berlin zum Skate Marathon gefahren. Dieses Mal bin ich wesentlich weiter vorne gestartet, habe dann allerdings das Rennen etwas vorsichtiger angehen lassen als letztes Jahr. Insgesamt war ich allerdings 11 Sekunden langsamer als letztes Jahr, aber das Wetter war dafür genauso bombastisch wie im Vorjahr, nur ein klein wenig windiger (da sind dann die 11 Sekunden liegen geblieben - naja, nicht wirklich). Es war jedenfalls ein echt cooles Wochenende und wenn diese Seite nicht "inselblick" hieße und ich übers Skaten, Berlin, oder alles andere mögliche Schreiben würde, dann würde ich jetzt noch über das Schall & Rauch schreiben und den Prenzlauer Berg und die Leute dort ...

Zu guter Letzt:
Ergebnis
2006 und zum Vergleich 2005.

Wednesday, September 20, 2006

Eurotunnel: Pay 1/3rd less

when booking 4 journeys rather than only 2!

Oder anders ausgedrückt: 4 Fahrten kosten weniger als 2. Beispiel: Abfahrt 29.09. und Rückfahrt 03.10. kosten "normal" gebucht 132 GBP. Bucht man allerdings 4 "Overnight" Fahrten und nutzt jeweils nur die Hinfahrt, dann zahlt man insgesamt nur ca. 90 GBP.


"Normalbuchung": 67 GBP + 65 GBP = 132 GBP = ca. 195 €



Overnight 1: 30 € x 2 = 60 EUR = ca. 40 GBP


Overnight 2: 27 GBP + 22 GBP = 49 GBP = ca. 73 €

(Klick aufs jeweilige Bild führt zur Klaransicht)

Insgesammt also ca. 133 € statt ca. 195 €, obwohl man doppelt soviele Fahrten bucht. Dieses nur mal als Tipp an alle, die mal mit dem Auto rüber wollen. Selbst einfache Touren sind teurer als noch eine Rückreise am nächsten Tag zu buchen. Irgendwie bescheuert.

Man sollte nur aufpassen, dass es sich jeweils um eine Hinreise handelt, denn ansonsten gibt es komische Rückfragen beim einchecken "You are not supposed to be in France anymore" ... Die Rückfahrkarten die man bekommt kann man dann entsprechend vernichten.


P.S.: Ich sehe gerade, dass man das Bild auch noch extremer hätte zeichnen können, wenn man bei der Rückfahrt am 03.10. eine Zeit zwischen 20.00 und 22.00 Uhr ausgewählt hätte. Dann wäre der Spass nämlich nochmal ca. 30 GBP, oder 45 EUR teurer und der Unterschied noch deutlicher gewesen.

Friday, September 15, 2006

TV, Comedian: Ricky Gervais; Extras on BBC2

Nachdem ich gestern zum leider erst zweiten Mal "Extras" auf BBC 2 geschaut habe (und das auf unserer neuen Glotze), dachte ich mir, dass es auf jeden Fall wert ist auf die Sendung und den Macher in meinem Blog zu erwähnen.


Zunächst einmal Ricky Gervais ... Gervais, Gervais dachte ich zunächst. War das nicht mal irgendein Quark, oder Frischkäsehersteller, der von Danone gekauft wurde? (Sorry, Berufskrankheit) Und dem war auch so, wenn man wikipedia bemüht. Allerdings ist der Link es nicht wert, hier zitiert zu werden.

Wie (halt fast) immer gibt es bei wikipedia auch zu Ricky Gervais ein paar Infos, die man hier auf Deutsch, oder ausführlicher hier in Englisch nachlesen kann. Ich kann nur sagen, super Humor der Mann! Auf den ersten Blick nicht so ersichtlich, aber sehr wirkungsvoll!


Wenn ich das richtig gesehen habe, dann kann man über die BBC 2 Extras Webseite sich Clips, oder auch ganze Folgen (? genannt full programme) ansehen. Klickt euch einfach mal durch, es lohnt sich! U.a. sind diverse Hollywood Stars, wie zb. Samuel L. Jackson, oder auch Orlando Bloom vertreten, die dem ganzen das Sahnehäubchen aufsetzen.

Aber genug geschrieben für heute, schaut es euch an!

Wednesday, September 13, 2006

The German Penalty Shot

Ich habe mir gestern das Spiel Chelsea gegen Werder auf ITV4 angesehen. Der Kanal liegt auf Sendeplatz 30 (Freeview). Das ist in etwa so wie SuperRTL in Deutschland. Naja, ganz grob zumindest. Was ich damit sagen will ist, dass der Stellenwert des Spiels nicht gerade der größte war. PSV gegen die Reds kam auf ITV1 (Vergleichbar zu RTL oder SAT1) und war anscheinend attraktiver, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Das Spiel war auf jeden Fall besser als das 0:0 in Holland.

Höhepunkt des Spiels war auf jedenfall, als Drogba den Elfer zugesprochen bekam und Mourinho entschieden hat, dass Ballack sich den Ball schnappt. Mourinho sagte nach dem Spiel, dass eigentlich Lampard der Elfermeterschütze ist, der aber 3 von 4 der letzten Elmeter nicht mehr getroffen hatte und wichtige Elmeter nicht mehr verwandeln sollte. Demnächst darf er dann aber vielleicht wieder.

Ja, und dann halt ein Musterbeispiel von Elfmeter von Michael Ballack und die Kommentare dazu waren die Besten. Frei übersetzt nach dem Motto: Ja, wenns um Elfmeterschießen geht, wer könnte das besser machen als ein Deutscher? Und noch andere sarkastische Kommentare, die alle auf die Elfmeterschwäche der Engländer gezielt waren. War schon sehr amüsant! Das lässt einen schon ein wenig stolz die Brust schwellen... Wir Deutschen, Elfmeter - Wir sind wieder wer! (letzteres ist mit leichtem Sarkasmus zu lesen, muss man ja leider manchmal dabei schreiben)

Tuesday, September 12, 2006

English humor part 2 - Men do remember anniversaries

A woman awakes during the night to find that her husband was not in their bed. She puts on her robe and goes downstairs to look for him. She finds him sitting at the kitchen table with a cup of coffee in front of him. He appears deep in thought, just staring at the wall. She watches as he wipes a tear from his eye and takes a sip of coffee.

"What's the matter dear?" she whispers as she steps into the room, "Why are you down here at this time of night?"

"Do you remember when I met you and you were only 16?" he asks solemnly.

The wife is touched to tears thinking that her husband is so caring and sensitive. "Yes, I do" she replies.

The husband pauses. The words are not coming easily. "Do you remember when your father caught us in the back seat of my car, making love?"

"Yes, I remember" says the wife, lowering herself into a chair beside him.

The husband continues... "Do you remember when he shoved a shotgun in my face and said, "Either you marry my daughter, or I will send you to jail for 20 years?'"

"I remember that too" she replies softly.

He wipes another tear from his cheek and says... "I would have gotten out today."

Monday, September 11, 2006

Blogger geht mir langsam auf den Sack!!!

Ich muss mal wieder das Projekt Wordpress angehen, aber das nervt und kostet Zeit...

Dies war übrigens ein Test, ob Blogger mein Posting annimmt. Offensichtlich erfolgreich, zu meinem Erstaunen.

Abtreibungsrecht in England

Ich wollte über dieses Thema schon vor Monaten schreiben, als es aktuell diskutiert wurde, bin aber irgendwie nicht dazu gekommen, bzw. drüber weggekommen, weil es doch recht komplex ist. Ich war nämlich ein wenig geschockt bis zu welchem Schwangerschaftsmonat und unter welchen Bedingungen man hier legal abtreiben darf. Ich sehe mich dabei nicht als Abtreibungsgegner, sondern eher als "Lebensbefürworter", auch wenn das ein blöder Begriff ist. Was ich eigentlich sagen will ist, dass Abtreibungen unter gewissen Umständen Sinn machen können (z.b. bei Vergewaltigung, "Teenage pregnancy"), aber der Fötus sollte dann noch so unterentwickelt sein, dass - ich weiss gar nicht, wie ich es ausdrücken soll - es so wenig "Tötung" wie möglich ist.

Das angelsächsische Abtreibungsrecht ("Abortion Act 1967") in grober Übersicht:

Zeitlimit für einen "normalen Abbruch" ist die 24 Schwangerschaftswoche, sprich Ende 6. Monat! Das ist 2/3 der Schwangerschaft und exakt das doppelte der Zeit, die in Deutschland erlaubt ist (12. Woche). Dabei darf man in GB die Abtreibungspille (füher RU-486) bis in die 9. Woche nach der letzten Periode genommen werden!

Nach der 24. Woche darf abgetrieben werden, wenn erhebliche Missbildungen des Embryos vorliegen, oder Lebensgefahr für die Mutter besteht. "(Abortions after 24 weeks are allowed if there is grave risk to the life of the woman; evidence of severe foetal abnormality; or risk of grave physical and mental injury to the woman) Soweit ich mich erinnern kann, gibt es dabei kein spätesten Zeitpunkt. Das ganze nennt sich dann "Late abortion". Aus: BBC: Q&A on abortion law

Facts and Figures:

Laut Wikipedia kann es vorkommen, dass "Nach der 22. Schwangerschaftswoche (...) Föten Abtreibungen mit dieser Methode überleben, meist jedoch mit schweren oder sehr schweren Behinderungen".

"Ab ca. der 25. SSW hat das Kind Chancen, außerhalb der Gebärmutter unter hohem intensivmedizinischen Aufwand zu überleben. Die Überlebenschancen in der 25. SSW betragen ca. 32 %, in der 28. SSW 79 %.
Gegen Ende des Monats öffnen sich die Augenlider wieder. Der Fötus misst jetzt etwa 35 cm und wiegt 1000 g. " (Quelle)

Heute gilt die Vollendung der 23. Schwangerschaftswoche als notwendige Bedingung für das Überleben eines frühgeborenen Kindes mit medizinischer Hilfe. Die Mortalität und Morbidität sind jedoch bei sehr unreifen Frühgeborenen besonders hoch:

Die Überlebenswahrscheinlichkeit liegt ab der vollendeten 24. Schwangerschaftwoche in Deutschland zur Zeit etwa bei 60 % und steigt mit zunehmender Reife. Vor allem die Lungenreife ist für das Überleben entscheidend. Sehr kleine Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von weniger 500 g haben unabhängig von der Reife eine schlechte Überlebenschance. Sie liegt in Deutschland zur Zeit bei etwa 20 bis 30 % (Quelle)

Und für Interessierte dann noch ein extra Hinweis auf einen Absatz bei wikipedia zu "Rechtliche Regelung und Statistik für Deutschland" als Vergleich für:

"In 2004 at total 185,400 abortions were performed on residents of England and Wales and 82% of these were funded by the NHS". Also erheblich mehr Abtreibungen als in Deutschland, erst recht wenn man bedenkt, dass Deutschland ca. 20 Millionen mehr Einwohner hat, also ca. 10 Millionen mehr Frauen. Obwohl ich sehe gerade, dass das ohne Einbeziehung von Schottland und Nordirland ist. Grob gesagt, kann man vielleicht sagen, dass in GB doppelt soviel abgetrieben wird, wie in Deutschland. Würde in etwa zu der doppelt so langen "erlaubten" Zeit passen. (Quelle Department of Health, oder zu gut Deutsch: Gesundheitsministerium)

Ich habe noch 3 Bilder von 3 verschiedenen Stadien gefunden. Ziemlich anschaulich, wie ich finde.






(Quelle)

Meiner Meinung nach muss England hier was tun!

Tuesday, September 05, 2006

M25 - The world's biggest car park

"Der größte Parkplatz der Welt", so wird der Londoner Autobahnring, die M25, genannt. Ab und an sieht man dort auch recht coole Autos. Schöne Porsche, Bentleys, Rolls Royces, aber eigentlich seltener sogenannte "supercars". Ferrari Mugello, oder wie die heissen, sind ja keine Raritäten mehr auf der M25, aber auf dem Rückweg von Stansted, hab ich am Sonntag folgendes Auto überholt(!):


(Klick auf's jeweilige Foto führt zur Großansicht)

Der Fachmann wird es, trotz der leicht verwackelten Bilder (bei 80mph in der Mitropahaltung gings nicht viel besser), wahrscheinlich schon erkannt haben. Es war ein Ferrari Enzo! Schon 'ne sagenhafte Kiste. "Leider" ist er recht zivilisiert gefahren und man hat nur einmal kurz erahnen können, was drin steckt, als der Fahrer einmal kurz aufs Gas getippt hat. War in etwa so, als wenn ich bei meinem Kleinwagen im ersten Gang bei 10mph einmal aufs Gas treten würde - wahrscheinlich nicht einmal das.